Zitronen-Honig-Wasser: Der kickvolle ayurvedische Start in den Morgen

Lisa Fenger und Mareike Engelke haben in ihrem zauberhaften neuen Buch Flow Flow Flow mit Ayurveda ganz leichte, praxistaugliche ayurvedische Tipps zusammengestellt, die jeder ganz einfach in seinen Alltag integrieren kann. Der Start mit Ayurveda gelingt so ganz leicht, vor allem mit den drei Figuren Vicky (Vata), Pia (Pitta) und Karla (Kapha), die humorvoll durch das Buch führen!

Lisas Lieblingsritual am Morgen ist das Zitronen-Honig-Wasser: Im Ayurveda wird schon seit Tausenden von Jahren empfohlen, den Tag mit einem Zitronen-Honig-Wasser zu beginnen.

Denn die kraftvolle Kombination von Honig und Zitronensäure kann Wunder bewirken!

Die Säure reguliert Vata, die Süße des Honigs beruhigt Kapha, so dass das motivierende Pitta am Morgen angeregt wird!

Außerdem wirkt das Zitronen-Honig-Wasser:

– antibakteriell und beugt Infekten vor

– reguliert die Darmflora

– fängt freie Radikale

– stärkt das Immunsystem

– fördert die Verdauung

– verbessert das hormonelle Gleichgewicht

– kurbelt den Energieverbrauch an.

Die Zubereitung ist denkbar einfach:

Das brauchst du:

½ Liter warmes Wasser (max. 40 Grad)

1 TL Bio-Honig

Saft einer halben kleinen Bio-Zitrone

Alles miteinander vermischen und genießen!!

Hinweis: Am besten verwendest du einen Wasserkocher mit Temperatureinstellung, damit du genau 40 Grad einstellen kannst, oder du fühlst mit deinem Finger, ob sich das Wasser lauwarm anfühlt. Denn Honig sollte nicht über 40 Grad erhitzt werden, denn dann verliert er seine tollen Wirkstoffe und möglicherweise wird er toxisch (daran wird gerade noch geforscht).

Kichari

Khichari - Im Sommer passend zu deinem Dosha essen und entschlacken

Im Sommer wünscht man sich leichtes und gut verdauliches Essen, das auch gern noch beim Abnehmen oder Entschlacken hilft. Ein Grundessen im Ayurveda sind Khicharis, das sind leichte Eintöpfe mit Reis, Hülsenfrüchten und Gemüse. Sie sind wichtiger Bestandteil beim Entschlacken und Detoxen auf ayurvedische Art und generell eine Hauptmahlzeit, die man in vielen Varianten immer […]

Mehr erfahren
Kartoffel Sellerie Suppe

Süßkartoffel-Selleriesuppe

Zutaten für 4 > 1 Pers. 300 g > 75 g Süßkartoffeln 200 g > 50 g Sellerieknolle 1 > 1/4 Zwiebel 3 cm > 3/4 cm Ingwer, frisch 1 > 1/4 Karotte, mittelgroß 1/2 Zitrone > 1 Spalte Zitrone 1/2 Orange > 1 Spalte Orange ————————————— 1 EL > 1/4 EL Koriandersamen 1 TL […]

Mehr erfahren

Beeren Sorbet

Eine Wohltat an heißen Sommertagen oder für ein leckeres Sommergefühl an kühlen Tagen ist das Beeren-Sorbet. Dieses gesunde Dessert aus dem Entzündungen – Das Kochbuch ist schnell gemacht, durch Datteln süß und mit Mandelmilch sogar vegan. Alternativ können natürlich Wasser, Milch, Sojamilch verwendet werden. Also wer wie ich gerne experimentiert, los geht’s:  Zutaten: 50 g […]

Mehr erfahren
detox entspannung abnehmen gesund

Gesund abnehmen mit Ayurveda & Detox

„Abnehmen und Detox gehören zusammen“, so Kerstin Rosenberg, Autorin des Buchs Ayurveda & Detox. „Tatsächlich ist der Wunsch, ein paar Pfunde zu verlieren und dabei das Wohlbefinden mit mehr dynamischer Leichtigkeit zu steigern, ein starker Motivationsfaktor für eine Detox-Kur, bessere Fitness inklusive.“ Übergewicht nach Konstitutionstyp Aus ayurvedischer Sicht ist Übergewicht immer das Resultat eines zu […]

Mehr erfahren
Himbeer Sorbet

5 Tipps aus Heimliche Entzündungen: Das Kochbuch

Noch nie war das Angebot an Lebens- und Nahrungsmitteln so groß wie heute. Obst, Gemüse, Getreideprodukte, Gewürze, Fleisch, Fisch, Milch, Eier, Wurst und Käse, in Bioqualität, frisch, getrocknet oder tiefgefroren – überall wird Essen in Hülle und Fülle angeboten. „Bei all dem Angebot konnte man annehmen, dass wir vor Gesundheit nur so strotzen mussten. Doch […]

Mehr erfahren

Manuka Honig – Bei Erkältung & zur Wundheilung

„Für den Honig beginnt im 21. Jahrhundert ein neues Kapitel“, so Astrid Kramer-Wahrenberg (Autorin von Heilkraft aus dem Honig). „Wissenschaftler in der ganzen Welt dringen seit ein paar Jahren mit immer feineren Analysetechniken tiefer in die Geheimnisse seiner Materie ein.“ Insbesondere dem Manuka Honig wird eine heilende Wirkung nachgesagt. Was ist Manuka? „Manuka ist ein […]

Mehr erfahren

WALDMEISTER BOWLE

Noch verströmt Asperula odorata, der Waldmeister, seinen verlockend süßlichen Duft in den lichten Laubwäldern. Die erste Erwähnung des Maiweins erfolgte durch den Benediktinermönch Wandalbertus aus dem Kloster Prüm im Jahre 854. Er wurde als medizinisches Getränk zur Stärkung von Herz und Leber im Kloster ausgeschenkt. Für uns ist er vor allem ein köstliches Frühlings- und Sommergetränk:

ZUTATEN FÜR 15 GLÄSER MAIBOWLE
2 Bund Waldmeisterkraut
2 Liter trockener Riesling
1 Flasche trockener Sekt

Das Waldmeisterkraut abschneiden und am besten über Nacht anwelken lassen. Leicht verwelkt gibt es am meisten Aroma ab. Waldmeister zu einem Bündel binden. Gut gekühlten Wein in ein großes Bowlengefäß geben und den Waldmeister über Kopf in den Wein hängen. Die Schnittstellen der Stielenden sollten nicht im Wein hängen. Etwa 20 Minuten ziehen lassen. Waldmeisterbund entfernen und die Bowle mit Sekt auffüllen. Zum Servieren ein paar Waldmeisterblättchen auf die Bowle legen.

Ritucarya - Im Einklang mit den Jahreszeiten leben

Es ist nicht egal, welche Jahreszeit gerade herrscht: Mit dem Jahresverlauf reagieren die Funktionen unseres Körpers auf Sonnenlicht, Klima und planetare Einflüsse, die unsere innere Chronobiologie mit ihren Stoffwechselfunktionen regeln. Doch oft leben wir gegen die Natur, unser Verhalten und unsere Nahrung unterscheiden sich im Winter und Sommer nur noch wenig voneinander. Ayurveda teilt das […]

Mehr erfahren

Lebensmittel gegen Stress

Im Ayurveda hat jedes Lebensmittel nicht nur eine Zusammensetzung aus Nährstoffen, Vitaminen und Mineralien, sondern auch eine bestimmte Energie, die es mitbringt und die auf uns wirkt. Frische Lebensmittel, vor allem Obst und Gemüse aus biologischem Anbau, stärken Sattva in uns, also die geistige Eigenschaft, die uns ausgeglichen, zufrieden, liebevoll, hilfsbereit, sozial, aber auch mental […]

Mehr erfahren

Sommerkräuter: Passend zu deinem Dosha gärtnern

Bei dem schönen Sommerwetter bekommt man so richtig Lust, an die frische Luft zu gehen und wieder im Garten zu wühlen! Aber auch, wenn du keinen Garten, aber vielleicht einen Balkon oder eine Fensterbank mit viel Licht hast, kannst du etwas Gutes für deine Gesundheit tun! Kräuter sind extrem gesundheitsfördernd und enthalten viele wichtige Nährstoffe […]

Mehr erfahren
detox entspannung abnehmen gesund

Gesund abnehmen mit Ayurveda & Detox

„Abnehmen und Detox gehören zusammen“, so Kerstin Rosenberg, Autorin des Buchs Ayurveda & Detox. „Tatsächlich ist der Wunsch, ein paar Pfunde zu verlieren und dabei das Wohlbefinden mit mehr dynamischer Leichtigkeit zu steigern, ein starker Motivationsfaktor für eine Detox-Kur, bessere Fitness inklusive.“ Übergewicht nach Konstitutionstyp Aus ayurvedischer Sicht ist Übergewicht immer das Resultat eines zu […]

Mehr erfahren
Himbeer Sorbet

5 Tipps aus Heimliche Entzündungen: Das Kochbuch

Noch nie war das Angebot an Lebens- und Nahrungsmitteln so groß wie heute. Obst, Gemüse, Getreideprodukte, Gewürze, Fleisch, Fisch, Milch, Eier, Wurst und Käse, in Bioqualität, frisch, getrocknet oder tiefgefroren – überall wird Essen in Hülle und Fülle angeboten. „Bei all dem Angebot konnte man annehmen, dass wir vor Gesundheit nur so strotzen mussten. Doch […]

Mehr erfahren

Manuka Honig – Bei Erkältung & zur Wundheilung

„Für den Honig beginnt im 21. Jahrhundert ein neues Kapitel“, so Astrid Kramer-Wahrenberg (Autorin von Heilkraft aus dem Honig). „Wissenschaftler in der ganzen Welt dringen seit ein paar Jahren mit immer feineren Analysetechniken tiefer in die Geheimnisse seiner Materie ein.“ Insbesondere dem Manuka Honig wird eine heilende Wirkung nachgesagt. Was ist Manuka? „Manuka ist ein […]

Mehr erfahren

 

 

 

Immunsystem stärken mit Ayurveda

Kerstin Rosenberg, Expertin für Ayurveda

Kerstin Rosenberg, Leiterin der Europäischen Akademie für Ayurveda und Autorin zahlreicher Bücher bei Königsfurt-Urania, gibt 5 ayurvedische Tipps, wie man gerade jetzt sein Immunsystem stärken kann. Besonders wichtig in dieser schwierigen Zeit.

Ayurveda liegt grundsätzlich das Prinzip zu Grunde, Krankheiten vorbeugend zu leben und nicht erst dann zu handeln, wenn man schon leidet. Insofern kann man sich besonders aus dem Ayurveda Tipps holen, was eigentlich das Immunsystem stärkt und dem Körper und Geist nutzt.

Kerstin Rosenberg schreibt:

1. Rasayanas zur Gesundheitsstärkung

Kochen mit Gewürzen im Buch: Ayurveda & Detox.

Zur Unterstützung des Immunsystems setzt Ayurveda auf Rasayanas. Das sind Gewürze und Kräuter, die den erneuernden Gewebsstoffwechsel (Dhatvagni) nähren und die eigene Immunkraft und Lebensenergie (Ojas) stärken. Neben Ingwer und Kurkuma werden im klassischen Ayurveda auch die Amlafrucht (Emblica officinalis) und Guduchi (Tinospora cordifolia) besonders empfohlen, um als Allrounder für die körperliche und psychische Gesundheit den Stoffwechsel zu aktivieren, Ojas aufzubauen und die Regenerations- und Belastungsfähigkeit zu unterstützen. Die Nahrungsergänzungen sind in vielen Ayurveda-Shops sowie im Online-Shop von Frau Rosenberg erhältlich.

2. Achte auf die Reinheit von Körper und Geist

Wir alle wissen: Gründlich Händewaschen und eine gute Körperhygiene sind nun ganz wichtig. Ergänzend dazu empfiehlt Ayurveda auch Räucherungen mit Kräutern und Myrrhe, die reinigend und desinfizierend auf Raum und Mensch wirken. Ebenso üben unsere Gedanken und Gefühle großen Einfluss auf die innere Reinheit und Gesundheit aus. Wollen wir die positive Kraft unserer täglichen Ernährung stärken, so sollten wir auf Sauberkeit, positive Gefühle und Gedanken beim Kochen und Essen der Nahrung achten.

3. Achte auf deine Ernährung

Rezept aus dem Buch Ritucarya

Um den Körper und Stoffwechsel nicht unnötig zu belasten, sollte auf eine frische, vitalstoffreiche und bekömmliche Kost geachtet werden.

· Koche dir jeden Tag frische, vollwertige Mahlzeiten mit viel Gemüse, Hülsenfrüchten, Getreide, Ghee und verdauungsfördernden Gewürzen.

· Achte auf die richtigen Nahrungsmittel-Kombinationen, um Ama zu vermeiden. Dazu zählt, dass du alle tierischen Eiweiße wie Fisch, Fleisch, Eier und Milch NICHT zusammen in einer Mahlzeit und rohe Früchte stets alleine isst.

4. Beginne den Tag ohne Stress mit einer ayurvedischen Morgenroutine

Stress ist ein Energiekiller und schwächt die körperliche und mentale Belastungsfähigkeit. Um den Tag mit Elan zu gestalten und allen Herausforderungen zu trotzen, helfen einige Elemente der ayurvedischen Morgenroutine (Dinacarya) besonders gut:

· Trinke zwei Gläser warmes Wasser nach dem Aufstehen

· Integriere in deine tägliche Morgentoilette auch die ayurvedische Zungenreinigung,

Ölziehen (Gandusha), Nasenspülung (Nasya) und verwende die Nasentropfen Anu Thailam

· Wenn du unter trockener Haut, Nervosität oder Erschöpfung leidest, helfen Ölmassagen

5. Ayurveda-Tee für‘s Immunsystem und Atemwege

Diesen Tee kannst du warm oder kalt genießen. Seine Zutaten schmecken nicht nur gut, sondern werden im Ayurveda auch als erkältungslindernd, immunstärkend, entzündungshemmend und ausgleichend auf Doshas und Agni beschrieben.

· 3-4 Schreiben frischer Ingwer,

· 5 Nelken, 1 Zimtstange

· 2 Pfefferkörner

· 0,5 TL Süßholzraspel (falls erhältlich)

· in 1,5 Liter Wasser für 20 Minuten mit geschlossenem Deckel köcheln lassen

· dem heißen Gewürzsud 1 EL Rosinen zufügen und die Flüssigkeit auf trinkwarme

Temperatur abkühlen lassen. Den Gewürz-Rosinensud abgießen und mit

1. Saft 1⁄2 Zitrone

2. 1 TL Honig abschmecken

Zahlreiche energiespendende Rezepte findest du auch in unseren Ayurveda-Büchern und hier im Blog.

Bleibt bei guter Gesundheit!

Ayurveda für Tiere

Ayurveda für Tiere? Ja, genau – denn die indische Heilkunde unterstützt nicht nur bei uns gesunde und typgerechte Ernährung und Lebensweise, sondern auch bei unseren geliebten Vierbeinern. Theresa Rosenberg ist Ayurveda-Medizinerin für Tiere mit eigener Praxis, langjährige Reitlehrerin und Ernährungsberaterin für Hund und Katze. In ihrem Buch Ayurveda für Tiere – Ernährung, Massage, Hausapotheke für […]

Mehr erfahren

Herbst im Ayurveda – Das tut dir jetzt gut

Im Ayurveda beginnt der Herbst am 22.8. und endet am 21.10. In dieser Zeit herrscht besonders das Dosha Vata, Pitta ist aber auch noch stark, und auch Agni, das Verdauungsfeuer, ist gut. Wir können uns also nach Herzenslust an den Früchten des Herbstes erfreuen: Getreide, Gemüse und Obst sind jetzt reif und bieten uns eine […]

Mehr erfahren

Vitalisierende Detox-Kur im Spätsommer

Die freie Zeit im Sommer, auch im Spätsommer, eignet sich besonders gut dazu, den Körper zu entschlacken und zu vitalisieren. Vor allem Ayurveda empfiehlt, sich nicht nur in der Sonne zu rekeln, sondern ein ayurvedisches Detox-Programm zu machen. Vor allem Bitterstoffe sind jetzt angesagt, die die heißen Temperaturen im Körper ausgleichen. Auch der Haut tun […]

Mehr erfahren

Ayurvedisches Sommerrezept: Geschmorter Fenchel in Weißwein mit Pinienkernen

Das heimische Fenchelgemüse gewinnt immer mehr an Popularität in der gesunden Gemüseküche. Mit seinem süßen Geschmack und seiner leichten Verdaulichkeit eignet er sich auf optimale Weise zum Vata- und Pitta-Ausgleich an heißen Sommertagen. Zutaten für 2–3 Portionen ½ TL Fenchelsamen 2 Fenchelknollen 1 Knoblauchzehe 1 weiße Zwiebel 2 TL Ghee (siehe Seite 117) ¼ TL […]

Mehr erfahren