Superfood Leinsamen: Für eine gesunde Darmflora und besseren Verdauung

„Wenn das gesunde Gleichgewicht des Darms gestört ist, z.B. weil Lebensmittel zur Verstopfung führen, können Leinsamen helfen“ so der Darmexperte Martin Rutkowsky. „Die kleinen Samen sind ein traditionelles Abführmittel und für eine gesunde Darmflora empfehlenswert“.

Das heimische Superfood ist mit ca. 1 € für 500 Gramm der günstige Bruder von Chiasamen und im Vergleich etwas größer, braun und länglich. Leinsamen haben einen angenehm nussigen Geschmack. Sie sind oft in Brötchen, Brot oder in Snacks zu finden. Im Supermarkt bekommt man Leinsamen in jeder Superfood- oder Bioabteilung. Sie sind ein heimisches Superfood.

 

So gesund sind Leinsamen

Leinsamen enthalten insbesondere Ballaststoffe, lebenswichtige Omega-3-Fettsäuren, Vitamin E und Kalzium.

Für Smoothies empfehle ich weiterhin, Chiasamen zu verwenden, während Leinsamen sich in herzhaften Gerichten besonders gut machen und auch für eine Darmkur empfehlenswert sind.

Leinsamen verkosten

Verwendung von Leinsamen bei Verstopfung

„Durch seine enorme Quellfähigkeit und Schleimbildung wird die Darmperistaltik, die Eigenbewegungen des Darms angekurbelt“, erklärt der Autor Martin Rutkowsky in seinem Buch Alles Gute für den Darm. „Das macht die kleinen Samen zu einem traditionellen Abführmittel. Die Schleimstoffe sind außerdem in der Lage, die Schleimhaut in Magen und Darm wie mit einer schützenden Schicht auszukleiden und so vor schädlichen Reizen (wie z. B. Medikamenten, Magensäure, saurem Essen etc.) zu schützen“.

  1. Bei chronischer Verstopfung 1 – 3 EL bis zu dreimal täglich ganze Leinsamen mit reichlich Wasser (mind. 150 ml) einnehmen.
  2. Bei Magenverstimmung oder wenn Sie magenreizende Medikamente (wie z. B. Acetylsalicylsäure o. ä.) einnehmen, bereiten Sie einen Sud her, in dem die Schleimstoffe der Samen gut quellen können. Leinsamensud: Leinsamen mit heißem Wasser übergießen, 10 Minuten quellen lassen und durch ein Sieb abseihen. Die Flüssigkeit trinken. Die Schleimstoffe gehen in den Tee über und kleiden die Schleimhaut im Magen aus. Alternativ Leinsamen schroten und 5 bis 7 Minuten in Wasser leicht kochen lassen. Dann die Flüssigkeit durch ein Sieb gießen und trinken (vgl. Alles Gute für den Darm, Martin Rutkowsky).

Empfehlungen für eine Darmkur

Neben Leinsamen gibt Martin Rutkowsky in seinem Buch Alles Gute für den Darm dem Leser eine Liste der effektivsten Heilmittel für die Darmgesundheit an die Hand. Sie helfen, ein gesundes Gleichgewicht zu erhalten oder wiederherzustellen.

Darunter: Flohsamen, Leinsamen, Äpfel, Karotten, Pfefferminz-Tee, Anis-Fenchel-Kümmel-Tee und Heilerde.

Bedenke, dass der Darm das größte Organ des Menschen ist.  Er spielt eine zentrale Rolle bei der Erhaltung und Wiedergewinnung unserer Gesundheit und hat damit höchste Aufmerksamkeit verdient.

In diesem Sinne: Alles Gute für deinen Darm!

Zutaten für den Topinambursalat

Topinambursalat mit Apfel - heimisches Superfood Rezept

Topinambur liefert anstatt Stärke Inulin (16 %), das durch Enzyme und Säuren im Körper in eine insulinunabhängige Zuckerform umgewandelt wird. Damit ist sie für Diabetiker interessant. Topinambur ist die Knolle einer Sonnenblumenart mit Migrationshintergrund. Sie gedeiht auch hier bestens. Ob gekocht oder als Rohkost – sie ist eine bisher unterschätzte Knolle. Köstlich und frisch überrascht […]

Mehr erfahren
Vital und gesund mit bewusstem Fasten

Gastbeitrag: Vital und gesund mit BEWUSST FASTEN

Wer sollte fasten und wer nicht, wie wann und warum. Alle diese Fragen beantwortet Fasten-Coach Ruediger Dahlke in seinem Buch Bewusst Fasten.  Einen kleinen Einblick, sogar mit Rezept darf ich im Superfood-Blog veröffentlichen: Was ist Fasten? „Fasten ist eine Körperbehandlung und Psychotherapie in einem“, so Ruediger Dahlke. Dabei sieht der Arzt und Bestseller-Autor das Verlieren […]

Mehr erfahren

Superfoodiges Grünkohl-Omelett – Perfekt zum Abnehmen!

Grünkohl ist zwar optisch nicht unbedingt ein Hit und weist beim Kochen einen etwas strengeren Geruch auf (der durch die enthaltenen Schwefelverbindungen verursacht wird). Trotzdem ist er der Megastar und Alleskönner unter den Kohlsorten. Deshalb ist Grünkohl ein Superfood: Grünkohl verbucht den höchsten Vitamin-C-Gehalt für sich und liefert ordentliche Mengen an den Vitaminen A und […]

Mehr erfahren

Ayurvedisches Superfood-Rezept: Irenes Tiramisu

Heute habe ich ein Rezept aus dem Ayurveda-Set für Einsteiger von Irene Rhyner ausprobiert. So lecker! Aber natürlich habe ich auch diesem Rezept meine persönliche Note verliehen, denn – seien wir mal ehrlich – das Experimentieren macht doch Spaß. Da ich ein großer Fan von Rohkakao bin, habe ich den Getreidekaffee durch das Superfood Rohkakao […]

Mehr erfahren
Clever essen gegen Krebs

TOP 5 Lebensmittel gegen Krebs

Die Inhaltsstoffe, die wir täglich mit unserer Nahrung zu uns nehmen, können im Körper einen erheblichen Einfluss auf die Entstehung oder das Absterben von Krebszellen haben. Kein Wunder also, dass wir mit unserer Ernährung die Gesundheit entscheidend beeinflussen können. Wie genau wirken diese Lebensmittel? Die Inhaltstoffe von Lebensmitteln unterstützen zum Beispiel die Leber bei ihrer […]

Mehr erfahren

Veganer Käsekuchen mit den besten Beeren

Beim Anblick dieser süßen Leckerei aus dem Superfood-Küche Buch von Julie Morris schmilzt das Wasser im Mund zusammen. Dieser Käsekuchen (S. 224 im Superfood-Küche Buch) schmeckt nicht nur süß, sondern ist auch noch vegan und durch Superfoods richtig gesund. Zutaten für den veganen Käsekuchenbelag: 1,5 Tassen Cashewkerne, roh (2 Stunden lang in Wasser einweichen, dann […]

Mehr erfahren

Chiasamen – Super! Aber Vorsicht bei der Dosierung

Am Anfang dachten wohl viele Chiasamen sind auch nur ein Ernährungstrend von vielen aber Gutes setzt sich eben durch und so haben sich Chia Samen fest in den Regalen von Supermärkten und Co. etabliert, selbst in Online-Apotheken habe ich das Superfood schon gesehen.

Kein Wunder, Chia Samen enthalten sechsmal so viel Calcium wie Milch und zudem einen hohen Anteil an Eisen, Omega-3-Fettsäuren, zahlreiche Antioxidantien und Ballaststoffe.

Das Ei der veganen Küche

Die Quelleigenschaften machen Chia außerdem zu einem vielseitigen natürlichen Binde- und Verdickungsmittel. Als Ersatz für Eiklar ist es gut geeignet für die vegane Küche.

Vorsicht bei der Dosierung

Es könnte der Eindruck entstehen, dass aufgrund der kleinen Größe von Chia Samen, besonders viele davon gegessen werden sollten.

„Hingegen deckt ein Esslöffel Chia bereits ein Viertel unseres empfohlenen Tagesbedarfs an Ballaststoffen“, so Superfood Expertin Julie Morris und weiter: „Wenn wir dazu viel Flüssigkeit zu uns nehmen, können sich die Samen im Magen ausdehnen und vermitteln somit ein wunderbar langanhaltendes Sättigungsgefühl. Deshalb wird das Superfood auch gerne für Diäten verwendet.“

Alternativ zu einer großen Flüssigkeitsaufnahme, können die Samen bereits vorher in Wasser, Mandelmilch, Kokoswasser und Co. eingeweicht werden.

Rezepte speziell mit Chia-Samen findest du z.B. hier:

Rezepte mit Chia Samen

Besonders beliebt ist der Chia-Samen Pudding. Ob mit Mango, Erdbeere oder wie in diesem Rezept aus Simply Vegan mit Granatapfel, der Pudding ist ein schmackhafter Hingucker.

Chia-Pudding

Für 4 Portionen

500 g Sojajoghurt »Vanille«

3 EL dunkle Chia-Samen

1 Granatapfel

2 Stiele Minze

  1. 10 Minuten

(plus 8 Stunden quellen)

  1. Am Vortag Sojajoghurt und Chia-Samen verrühren

und die Masse in vier Gläser verteilen. Zugedeckt

im Kühlschrank über Nacht quellen lassen.

  1. Granatapfel vierteln und die Kerne herauslösen.

Minzblättchen abzupfen. Chia-Pudding mit

Granatapfelkernen und Minze anrichten.

Tipp: Wer es etwas süßer mag, verwendet statt Granatapfelkernen je nach Saison Himbeeren, Erdbeeren, Bananen, Birnen oder geraspelte Äpfel.

Chiasamen

Chiasamen

Süßkartoffel Brownies aus Superfoods aus der Heimat

Brownie Rezept: Saftiger Süßkartoffel Brownie (vegan)

Neulich habe ich ein veganes Brownie Rezept aus dem Superfood Buch „Superfoods aus der Heimat“ ausprobiert. Ein Genuss! Zudem machen die Süßkartoffel Brownies ganz schön satt. Aber das ist egal, sie sind einfach zu lecker, um nach einem aufzuhören 😉 Und bei den Zutaten hat man eh ein gutes Gefühl, denn dieses Brownie Rezept ist […]

Mehr erfahren
Grüner Protein Smoothie von Superfood - Expertin Julie Morris

Smoothie Rezept: Grüner Protein Smoothie. Perfekt nach dem Sport!

Die Superfood-Expertin Julie Morris mixt uns einen ihrer Köstlichkeiten. Der grüne Protein Smoothie stammt aus ihrem Buch Superfood Smoothies und ist aufgrund der vielen Proteine (Eiweiße) perfekt nach sportlichen Aktivitäten geeignet. Es ist auch als Ersatz für ein Mittag- oder Abendessen empfehlenswert.  Zutaten für zwei Portionen (knapp 0,5 L) 2/3 Tasse Sellerie, gehackt ½ Tasse […]

Mehr erfahren
Cosmopolitan und Julie Morris

Warum Superfood Säfte und Smoothies uns glücklich machen

Die Cosmopolitan durfte ganz nach dem Motto: „Trinken Sie sich schön!“ ein paar Rezepte aus Superfood Smoothies und Superfood Säfte abdrucken (Erscheinungsdatum 7.7.16). Wir alle wussten es ja schon immer: Die Smoothies und Säfte der sympathischen Superfood-Expertin Julie Morris sind einfach köstlich! Aber warum lieben wir Superfood Smoothies und Säfte so sehr? Trinken Sie sich […]

Mehr erfahren
gesundes snacken

Gesund snacken – Die Signale des Körpers richtig deuten

Wenn wir gefragt werden, wie oft wir essen, kommt meistens die Antwort: „3 – 4 Mahlzeiten pro Tag“. Doch stimmt das wirklich? Was wir doch gerne vernachlässigen, sind die kleinen Leckereien zwischendrin. Hier das Stück Schokolade, dort der Fruchtsaft und zum Kaffee einen Keks. Wir betrachten sie als kleine Snacks, die den Hunger zwischendrin stillen. […]

Mehr erfahren
Gojibeeren Löffel

Gojibeeren – das vermeintlich exotische Superfood – kaufen oder selbst anpflanzen?

Gojibeeren sind gar nicht so exotisch wie viele annehmen. In Deutschland werden Gojibeeren auch als die Früchte des Gemeinen Bocksdorns bezeichnet und können im heimischen Garten oder auf dem Balkon angepflanzt werden. Eigenschaften von Gojibeeren Gojibeeren sind bereits seit Jahren für ihre positiven Eigenschaften bekannt. In einer Zeitschrift habe ich mal gelesen, dass die Beere […]

Mehr erfahren
Top Vorurteile gegen Superfoods

Top 5 Vorurteile gegen Superfoods – und was dran ist

Es ist ja immer so mit in den Medien. Die einen sagen, Superfoods sind das Wundermittel überhaupt, während die anderen meinen, es sei nur ein kurzlebiger Trend. Zugegeben, ich hatte anfangs auch Bedenken gegenüber Superfoods und dutzende Ausreden, weshalb eine Ernährung mit Superfoods nicht für mich geeignet ist. Die meisten aus reiner Bequemlichkeit. Hier meine […]

Mehr erfahren
superfood suppe mit Kaki am Kamin

Es wird kuschelig warm: Vegane Superfood Suppen von Julie Morris

Was gibt es Schöneres als eine heiße Suppe an kalten Tagen?! Die Bestseller-Autorin Julie Morris hat ihr Superfood Suppen Buch als Hardcover veröffentlicht. Altbewährte Kochkünste kombiniert mit dem Wissen über Ernährungsphysiologie ergeben leckere und zugleich wertvolle Suppen, die Kraft und Wärme spenden.

Wir Suppen-Fans haben das Glück schon heute Einblick in das Buch Superfood Suppen von Julie Morris zu erhalten. Ich durfte mir ein Rezept aussuchen, das ich mit euch teilen darf. Das folgende Suppen Rezept hat es mir besonders angetan!

 

Superfood Suppe Rezept: WINTERLICHE KAKI-FESTTAGSSUPPE

Ich liebe Kakis, am liebsten, wenn diese noch recht hart sind und noch nicht zu süß. Julie Morris beschreibt Kakis als

…wunderbare Früchte und für mich Sinnbild eines goldenen Herbstes, wenn sie süß und saftig wie glänzende orangene Kugeln an den Bäumen hängen. Die Frucht verleiht Suppen einen herrlich süßen Geschmack und eine samtig-cremige Konsistenz. Diese Kaki-Suppe verströmt eine aromatische Wärme und sorgt somit für eine wunderbare Atmosphäre bei jedem Winterfest.

Zutaten für die Suppe:    2 EL Kokosöl

½ rote Zwiebel, fein geschnitten

1 kg Pastinaken, geschält und in zentimetergroße Würfel geschnitten

50 g sehr weiche Kakis, klein geschnitten

₪ 2 EL Gojibeeren, getrocknet

₪ 2 EL Macapulver

Zimtstange

₪ 6 Tassen Gemüsebrühe

2 Tassen ungesüßte Vanille-Mandelmilch

Meersalz und schwarzer Pfeffer, gemahlen

1 etwas festere Kaki, in sehr dünne Scheiben geschnitten, zur Garnitur (optional)

₪1 Tasse frische Granatapfelkerne

½ Tasse geröstete Haselnüsse, gehackt

₪ = Superfood

superfood suppe mit Kaki am Kamin

Superfood Suppe mit Kaki am Kamin

Rezeptzubereitung

Das Kokosöl in einem schweren Topf bei mittlerer Hitze erwärmen. Zwiebeln und Pastinaken für 6-7 Minuten anbraten, bis die Pastinaken gold-braun werden. Kaki-Stücke, Gojibeeren, Macapulver, Zimtstange und die Brühe hinzufügen. Die Hitzezufuhr erhöhen und alles zum Kochen bringen. Bei mittlerer Hitze 20 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und die Mandelmilch und etwas Pfeffer einrühren. Die Zimtstange entfernen. Suppe portionsweise in einen Mixer füllen und geschmeidig pürieren. Erneut in den Topf geben und warm halten. Falls die Suppe zu dick sein sollte, noch etwas Wasser oder Brühe zufügen. Mit Salz abschmecken. Zum Servieren in Schüsseln füllen und mit den Kaki-Scheiben, Granatapfelkernen und gehackten Haselnusskernen garnieren. Mit Pfeffer besprenkeln.

Extra-Tipp: Am einfachsten lassen sich Haselnüsse in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Hitze für 5-10 Minuten anrösten, dabei gelegentlich wenden. Die Haselnüsse sind fertig, wenn sie leicht gebräunt sind und aromatisch duften. Abkühlen lassen und in kleine Stücke hacken.

Alternativ können Sie sie auch über einem offenen Feuer in einer feuerfesten Pfanne rösten. Dafür 2-4 Minuten über die Flamme halten und die Pfanne gelegentlich schütteln, damit die Nüsse von allen Seiten rösten.

Guten Appetit mit diesem Rezept aus Julie Morris, Superfood Suppen.

100 Rezepte für vegane Powersuppen

Superfood Suppen

Superfood Suppen

 

Süßkartoffel Brownies aus Superfoods aus der Heimat

Brownie Rezept: Saftiger Süßkartoffel Brownie (vegan)

Neulich habe ich ein veganes Brownie Rezept aus dem Superfood Buch „Superfoods aus der Heimat“ ausprobiert. Ein Genuss! Zudem machen die Süßkartoffel Brownies ganz schön satt. Aber das ist egal, sie sind einfach zu lecker, um nach einem aufzuhören 😉 Und bei den Zutaten hat man eh ein gutes Gefühl, denn dieses Brownie Rezept ist […]

Mehr erfahren
Grüner Protein Smoothie von Superfood - Expertin Julie Morris

Smoothie Rezept: Grüner Protein Smoothie. Perfekt nach dem Sport!

Die Superfood-Expertin Julie Morris mixt uns einen ihrer Köstlichkeiten. Der grüne Protein Smoothie stammt aus ihrem Buch Superfood Smoothies und ist aufgrund der vielen Proteine (Eiweiße) perfekt nach sportlichen Aktivitäten geeignet. Es ist auch als Ersatz für ein Mittag- oder Abendessen empfehlenswert.  Zutaten für zwei Portionen (knapp 0,5 L) 2/3 Tasse Sellerie, gehackt ½ Tasse […]

Mehr erfahren
Cosmopolitan und Julie Morris

Warum Superfood Säfte und Smoothies uns glücklich machen

Die Cosmopolitan durfte ganz nach dem Motto: „Trinken Sie sich schön!“ ein paar Rezepte aus Superfood Smoothies und Superfood Säfte abdrucken (Erscheinungsdatum 7.7.16). Wir alle wussten es ja schon immer: Die Smoothies und Säfte der sympathischen Superfood-Expertin Julie Morris sind einfach köstlich! Aber warum lieben wir Superfood Smoothies und Säfte so sehr? Trinken Sie sich […]

Mehr erfahren

Ritucarya - Im Einklang mit den Jahreszeiten leben

Es ist nicht egal, welche Jahreszeit gerade herrscht: Mit dem Jahresverlauf reagieren die Funktionen unseres Körpers auf Sonnenlicht, Klima und planetare Einflüsse, die unsere innere Chronobiologie mit ihren Stoffwechselfunktionen regeln. Doch oft leben wir gegen die Natur, unser Verhalten und unsere Nahrung unterscheiden sich im Winter und Sommer nur noch wenig voneinander. Ayurveda teilt das […]

Mehr erfahren

Lebensmittel gegen Stress

Im Ayurveda hat jedes Lebensmittel nicht nur eine Zusammensetzung aus Nährstoffen, Vitaminen und Mineralien, sondern auch eine bestimmte Energie, die es mitbringt und die auf uns wirkt. Frische Lebensmittel, vor allem Obst und Gemüse aus biologischem Anbau, stärken Sattva in uns, also die geistige Eigenschaft, die uns ausgeglichen, zufrieden, liebevoll, hilfsbereit, sozial, aber auch mental […]

Mehr erfahren

Sommerkräuter: Passend zu deinem Dosha gärtnern

Bei dem schönen Sommerwetter bekommt man so richtig Lust, an die frische Luft zu gehen und wieder im Garten zu wühlen! Aber auch, wenn du keinen Garten, aber vielleicht einen Balkon oder eine Fensterbank mit viel Licht hast, kannst du etwas Gutes für deine Gesundheit tun! Kräuter sind extrem gesundheitsfördernd und enthalten viele wichtige Nährstoffe […]

Mehr erfahren

 

 

 

Grüner Protein Smoothie von Superfood - Expertin Julie Morris

Smoothie Rezept: Grüner Protein Smoothie. Perfekt nach dem Sport!

Die Superfood-Expertin Julie Morris mixt uns einen ihrer Köstlichkeiten. Der grüne Protein Smoothie stammt aus ihrem Buch Superfood Smoothies und ist aufgrund der vielen Proteine (Eiweiße) perfekt nach sportlichen Aktivitäten geeignet. Es ist auch als Ersatz für ein Mittag- oder Abendessen empfehlenswert.

 Zutaten für zwei Portionen (knapp 0,5 L)
2/3 Tasse Sellerie, gehackt
½ Tasse getrocknete weiße Maulbeeren (alternativ Rosinen)
½ Tassen ungesüßte Mandelmilch
2 gehäufte Tassen junger Spinat
3 EL Hanf-Proteinpulver (alternativ Hanfsamen)
2 EL Mandelbutter
2 Tassen Madeleis oder normales Eis
Süßen nach Bedarf
Grüner Protein Smoothie

Grüner Protein Smoothie

Sollten nicht alle Zutaten für das Smoothie Rezept zur Hand sein, gibt Julie Morris im Superfood Smoothies Buch Alternativen an. Allerdings sollte beachtet werden, dass sie die Zutaten mit Bedacht wählt und schaut man die Frau an, wird klar: Julie Morris weiß, auf ihre schlanke Linie zu achten.

Wenn sie also das Superfood Maulbeeren zum Smoothie hinzugibt anstelle von Rosinen, dann weil Maulbeeren weniger Kalorien haben als die einheimische Alternative. 

Wer noch nie von Maulbeeren gehört hat – kein Problem, die bekommt man mittlerweile in fast allen Supermärkten in der BIO Abteilung, genauso wie das Superfood Hanfsamen.

Hanfsamen sind perfekt für Sportler geeignet, da sie viel Protein (Eiweiß) enthalten, das gut verdaulich ist. Protein gilt als einer der wichtigsten Bausteine für den Muskelaufbau und zum Abnehmen.

Da der Körper Protein nicht speichern kann, muss es stetig zugeführt werden. Gerade abends soll der Genuss eines Protein Smoothies helfen, die Muskeln über Nacht zu entspannen und aufzubauen.

Aber Vorsicht: ich habe die Erfahrung gemacht, dass zu viel Eiweiß meinen Schlaf stört, da der Magen wohl zu sehr mit der Verarbeitung des Proteins beschäftigt ist. Also bitte in Maßen und immer auf seinen Körper hören, so kann der grüne Protein Smoothie in vollen Zügen genossen werden.

Radieschenblatt Pesto - Ein Pesto mit den Blättern des Radieschens

Radieschen-Blätter nicht wegschmeißen!

Was für eine super Idee! Anstatt Radieschenblätter wegzuschmeißen, verwenden die Autorinnen von Superfoods aus der Heimat diese für ein wunderbares Pesto. Das ist nicht nur für das eigene Gewissen gut, sondern auch für die Geschmacksnerven und Verdauung! Ich musste es natürlich direkt ausprobieren und darf hier das Rezept vorstellen: „Warum Oma auf Kräuterschnaps nach dem […]

Mehr erfahren
Smoothie Diät

Die schnelle Smoothie-Diät: Mit Genuss zur Bikinifigur

Juhu, es wird wärmer! Oder besser gesagt: Oh Schreck, die Bikinisaison geht los. Für alle, die schnell (in 10 Tagen) noch ein paar Kilos verlieren möchten, hat die Dozentin für Ernährungsberatung Silvia Bürkle gute Neuigkeiten und bewährte Tipps aus der Praxis. LEICHTER und fitter in 10 Tagen! Geht das? Silvia Bürkle: „Und wie! Entscheidend ist, […]

Mehr erfahren
Frau Laufen Rapsfeld Superfood

Top 3 Superfoods für Sportler

Gerade möchte man loslaufen oder zum Sport gehen und was ist: Der Magen knurrt. So ähnlich erging es mir neulich als ich in der Natur laufen war. Eine wunderbare Strecke! An grünen Feldern und gelben Raps vorbei, konnte mein Geist richtig zur Ruhe kommen. Zumindest bis sich mein Magen meldete. Mitten in der Einsamkeit und […]

Mehr erfahren
Hanf Pflanze

Hanf - ein legales Superfood?!

Als ich hörte, dass Hanf ein Superfood sei, waren meine ersten Gedanken: Wird man vom Verzehr nicht „high“? Sind Menschen, die Hanf rauchen besonders gesund? Wie erklärt man der Polizei, dass es der gesunden Ernährung dient? Doch alle diese Fragen wurden zugleich beantwortet: Neben dem Hanf mit berauschender Wirkung gibt es den sogenannten Nutzhanf. Dieser […]

Mehr erfahren
Moringa Superfood Pesto

Moringa - dieses Superfood macht den Smoothie grüner

Moringa ist das erste Superfood, das ich mir gekauft habe. Warum? Weil mich die Inhaltsstoffe so beeindruckt haben und man das grüne Pulver ohne Aufwand zum Smoothie oder Gerichten dazugeben kann – das grüne Extra für die eh schon gesunde Ernährung 😉 Moringa – Tree of Life Moringa oleifera, auch Wunderbaum oder Tree of Life […]

Mehr erfahren
Smoothie für Superfood Einsteiger mit Chia-Samen

Smoothie für Superfood-Einsteiger

Mein Lieblings-Smoothie im August mit Chia-Samen und Heidelbeeren Heute mache ich den leckeren Maqui-Bananen-Smoothie aus Julie Morris Superfood-Smoothies-Buch für euch. Dieser ist mit Heidelbeeren antatt Maqui und wunderbar für Superfood-Einsteiger geeignet. Das Rezept   Mengenangaben Die hier angegebene Menge ist für zwei Personen gedacht. Da ich den Smoothie im Video nur für mich machte, nahm […]

Mehr erfahren

Weitere Rezepte aus Superfood Smoothies

Weitere Rezepte aus Superfood Säfte

Superfood Bücher von Julie Morris

Superfood-Säfte

Superfood-Säfte

Der neueste Streich von Bestseller-Autorin Julie Morris: In Superfood-Säfte präsentiert sie ihren Lesern 100 Rezepte für frische und ultra-gesunde Säfte, die zudem super lecker schmecken!

Superfood-Smoothies

Superfood-Smoothies

"Superfood-Smoothies" - das sind Gaumenscheichler mit Superfoods. Die Superfood-Smoothies in diesem Buch sind so konzipiert, dass sie besonders lecker und besonders gesund und energiereich sind.

Superfood-Küche

Superfood-Küche

"Superfood-Küche" - das Beste aus der Natur. Alles Wissenswerte für die Superfood-Küche mit Rezepten für Frühstücke, Suppen, Salate, Hautmahlzeiten, Beilagen, Snacks, Naschsachen und viele mehr.

Superfood Snacks

Superfood Snacks

In diesem Superfood Buch dreht sich alles um die kleinen Leckereien zwischendrin. Diese können sehr gesund sein, wie Julie Morris mit über 100 Rezepten zu köstlichen Snacks beweist.

Cosmopolitan und Julie Morris

Warum Superfood Säfte und Smoothies uns glücklich machen

Die Cosmopolitan durfte ganz nach dem Motto: „Trinken Sie sich schön!“ ein paar Rezepte aus Superfood Smoothies und Superfood Säfte abdrucken (Erscheinungsdatum 7.7.16). Wir alle wussten es ja schon immer: Die Smoothies und Säfte der sympathischen Superfood-Expertin Julie Morris sind einfach köstlich! Aber warum lieben wir Superfood Smoothies und Säfte so sehr?

Trinken Sie sich schön!

So heißt nicht nur die Überschrift in der Cosmopolitan zu Julie Morris Smoothies und Säften, sondern das könnte auch das Motto vieler Smoothie-Bars und Saft-Läden lauten, die derzeit wie Pilze aus dem Boden schießen. Wir befinden uns mitten in einer echten Smoothie- und Saftrevolution. Saft- und Smoothiekuren sind ein verbreitetes Gesprächsthema, ob nun aus dem Bioladen oder Reformhaus oder ob mit Säften zur inneren „Reinigung“. In der Tat ersetzt eine „Reinigung“ oder „Entgiftung“ in der Vorstellung für immer mehr Menschen jede Diät. Angesichts dieser rasant ansteigenden Popularität kann man sich nur verwundert fragen:

Was ist eigentlich drin in so einem Saft / Smoothie?

Wenn wir essen, versuchen wir in der Regel nur, unseren Appetit zu befriedigen und den Hunger zu stillen – ein schnelles Sandwich hier, ein schwarzweißer Keks da. An die zwei Drittel der Kalorien, die in der westlichen Welt durchschnittlich aufgenommen werden, stammen aus gesättigten Fettsäuren, Zucker und Weißmehl. Wenn wir unseren Körper durch das Essen von „leeren Kalorien“, derart übers Ohr hauen und ihm wesentliche Nährstoffe vorenthalten, haben wir unweigerlich ganz schnell wieder Hunger. Letztlich nehmen wir, um uns energiegeladen zu fühlen, sehr viel mehr Kalorien zu uns, als wir täglich brauchen.

Gesunde Säfte und Smoothies hingegen befinden sich am anderen Ende des Spektrums. Sie sind verdichtete essenzielle Nährstoffe in kalorienarmer, flüssiger Form und enthalten, was unserer Standardernährung fehlt. Obwohl es einem zunächst seltsam vorkommen mag, Saft als „Essen“ zu bezeichnen, werden alle, die entsprechende Erfahrung mit Säften haben, liebend gern sagen, wie bemerkenswert kraftvoll und zufrieden sie sich nach dem Genuss eines frisch gepressten Getränks fühlen.

Diese Zufriedenheit ist hauptsächlich auf die leichte Verdaulichkeit der Nährstoffe zurückzuführen. Der Magen ist im Prinzip

ein Mixer, und es kostet den Körper eine Menge Energie, die Nahrung aufzuspalten (denken wir nur daran, wie lethargisch wir uns nach einer schweren Mahlzeit fühlen). Wenn wir Saft oder Smoothies konsumieren, ist der Abbauprozess enorm reduziert – und mit ihm die Verweildauer der Nahrung im Magen. Flüssige Nährstoffe werden schneller verdaut und absorbiert. Deswegen spüren wir die positive Wirkung der Säfte oft sofort.

P.S.: In ihren Büchern schreibt Julie Morris zu jedem Rezept, wofür der jeweilige Saft / Smoothie gut ist. So wissen wir, welches Getränk wir vor bzw. nach dem Sport trinken sollten, welche uns beim Abnehmen oder zu einer tollen Haut verhelfen usw.

Radieschenblatt Pesto - Ein Pesto mit den Blättern des Radieschens

Radieschen-Blätter nicht wegschmeißen!

Was für eine super Idee! Anstatt Radieschenblätter wegzuschmeißen, verwenden die Autorinnen von Superfoods aus der Heimat diese für ein wunderbares Pesto. Das ist nicht nur für das eigene Gewissen gut, sondern auch für die Geschmacksnerven und Verdauung! Ich musste es natürlich direkt ausprobieren und darf hier das Rezept vorstellen: „Warum Oma auf Kräuterschnaps nach dem […]

Mehr erfahren
Smoothie Diät

Die schnelle Smoothie-Diät: Mit Genuss zur Bikinifigur

Juhu, es wird wärmer! Oder besser gesagt: Oh Schreck, die Bikinisaison geht los. Für alle, die schnell (in 10 Tagen) noch ein paar Kilos verlieren möchten, hat die Dozentin für Ernährungsberatung Silvia Bürkle gute Neuigkeiten und bewährte Tipps aus der Praxis. LEICHTER und fitter in 10 Tagen! Geht das? Silvia Bürkle: „Und wie! Entscheidend ist, […]

Mehr erfahren
Frau Laufen Rapsfeld Superfood

Top 3 Superfoods für Sportler

Gerade möchte man loslaufen oder zum Sport gehen und was ist: Der Magen knurrt. So ähnlich erging es mir neulich als ich in der Natur laufen war. Eine wunderbare Strecke! An grünen Feldern und gelben Raps vorbei, konnte mein Geist richtig zur Ruhe kommen. Zumindest bis sich mein Magen meldete. Mitten in der Einsamkeit und […]

Mehr erfahren

Superfood Bücher von Julie Morris

Superfood-Säfte

Superfood-Säfte

Der neueste Streich von Bestseller-Autorin Julie Morris: In Superfood-Säfte präsentiert sie ihren Lesern 100 Rezepte für frische und ultra-gesunde Säfte, die zudem super lecker schmecken!

Superfood-Smoothies

Superfood-Smoothies

"Superfood-Smoothies" - das sind Gaumenscheichler mit Superfoods. Die Superfood-Smoothies in diesem Buch sind so konzipiert, dass sie besonders lecker und besonders gesund und energiereich sind.

Superfood-Küche

Superfood-Küche

"Superfood-Küche" - das Beste aus der Natur. Alles Wissenswerte für die Superfood-Küche mit Rezepten für Frühstücke, Suppen, Salate, Hautmahlzeiten, Beilagen, Snacks, Naschsachen und viele mehr.

Superfood Snacks

Superfood Snacks

In diesem Superfood Buch dreht sich alles um die kleinen Leckereien zwischendrin. Diese können sehr gesund sein, wie Julie Morris mit über 100 Rezepten zu köstlichen Snacks beweist.

Radieschenblatt Pesto - Ein Pesto mit den Blättern des Radieschens

Radieschen-Blätter nicht wegschmeißen!

Was für eine super Idee! Anstatt Radieschenblätter wegzuschmeißen, verwenden die Autorinnen von Superfoods aus der Heimat diese für ein wunderbares Pesto. Das ist nicht nur für das eigene Gewissen gut, sondern auch für die Geschmacksnerven und Verdauung! Ich musste es natürlich direkt ausprobieren und darf hier das Rezept vorstellen:

„Warum Oma auf Kräuterschnaps nach dem Essen schwört…

Beim Radieschenblatt-Pesto geht es um Bitterstoffe. Diese helfen die Verdauung anzukurbeln. Das wusste natürlich schon die Oma, weshalb es nach dem Essen immer einen Kräuterbitter gab. 

Mit unserem Pesto ist das nicht nötig. Die natürlichen Bitterstoffe regen die Verdauungsdrüsen zur Bildung der notwendigen Verdauungsenzyme an. Es beginnt eine positive Kettenreaktion. Der bittere Reiz wirkt bereits im Mund auf die Rezeptoren der Geschmacksknospen am Zungengrund. Es gibt mehr Speicher, mehr Flüssigkeit…

 

Also ran an die Blätter!

Radieschenblatt-Pesto

  • Zubereitungszeit: 10 Min.
  • 1 Glas Pesto: 1 Bund Radieschenblätter, 1/2 Bund Petersilie, 1/2 Biozitrone, 20 ml mildes Olivenöl, 4 TL Sonnenblumenkerne, Parmesan optional, Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Haltbarkeit: Mindestens 3 Tage im Kühlschrank

Für die längere Haltbarkeit das Pesto in ein Glas füllen, in das zum Schluss eine dünne Schicht Olivenöl gegeben wird, so ist das Pesto mindestens drei Tage im Kühlschrank haltbar.

Zum Pesto werden Hanfbrötchen gereicht (so steht es im Rezept von Superfoods aus der Heimat). Auch ganz lecker sind die pikanten Brokkoli-Pralinés oder als Nachtisch Walnuss-Aprikosen-Torte.

Pesto Radieschen

Pesto Radieschen

Zubereitung des Pestos: Einfach alles in den Mixer!

Von dem Bund Radieschenblätter habe ich die ganz harten Teile der Stiele entfernt. Die weicheren Teile und Blätter gründlich waschen und zusammen mit Olivenöl, Salz, Zitronensaft sowie -schale in den Mixer geben. Die Schale der Zitrone steckt ebenfalls voller guter Nährstoffe, daher wäre es schade diese wegzuschmeißen. Allerdings empfehle ich, diese nur zu verwenden, wenn es sich um eine Biozitrone handelt!

Die Sonnenblumenkerne können ebenfalls direkt in den Mixer dazugegeben oder vorher für ein feineres Ergebnis gemahlen werden. Ich habe auch noch Parmesan verwendet (da ich diesen Käse liebe!). Diesen einfach klein reiben und ebenfalls in den Mixer geben. Nach Belieben das Pesto mit Pfeffer abschmecken.

Frisch genießen mit dem Besten aus der Natur!

gesundes snacken

Gesund snacken – Die Signale des Körpers richtig deuten

Wenn wir gefragt werden, wie oft wir essen, kommt meistens die Antwort: „3 – 4 Mahlzeiten pro Tag“. Doch stimmt das wirklich? Was wir doch gerne vernachlässigen, sind die kleinen Leckereien zwischendrin. Hier das Stück Schokolade, dort der Fruchtsaft und zum Kaffee einen Keks. Wir betrachten sie als kleine Snacks, die den Hunger zwischendrin stillen. […]

Mehr erfahren
Gojibeeren Löffel

Gojibeeren – das vermeintlich exotische Superfood – kaufen oder selbst anpflanzen?

Gojibeeren sind gar nicht so exotisch wie viele annehmen. In Deutschland werden Gojibeeren auch als die Früchte des Gemeinen Bocksdorns bezeichnet und können im heimischen Garten oder auf dem Balkon angepflanzt werden. Eigenschaften von Gojibeeren Gojibeeren sind bereits seit Jahren für ihre positiven Eigenschaften bekannt. In einer Zeitschrift habe ich mal gelesen, dass die Beere […]

Mehr erfahren
Top Vorurteile gegen Superfoods

Top 5 Vorurteile gegen Superfoods – und was dran ist

Es ist ja immer so mit in den Medien. Die einen sagen, Superfoods sind das Wundermittel überhaupt, während die anderen meinen, es sei nur ein kurzlebiger Trend. Zugegeben, ich hatte anfangs auch Bedenken gegenüber Superfoods und dutzende Ausreden, weshalb eine Ernährung mit Superfoods nicht für mich geeignet ist. Die meisten aus reiner Bequemlichkeit. Hier meine […]

Mehr erfahren
Rohkakao Superfood

Kakao macht glücklich – Aber bitte „roh“!

Wir haben es doch schon immer gewusst: Kakao bzw. Schokolade macht glücklich. Schon im frühen Reich der Maya ein geschätztes Genussmittel, ist Kakao der natürliche Rohstoff für die beliebteste Leckerei aller Zeiten: Schokolade. Doch Kakao ist nicht gleich Kakao Im Englischen unterscheidet man zwischen Cacao und Cocoa: Der Unterschied zwischen den beiden ist, dass „cacao“ […]

Mehr erfahren

Maqui: Das (noch) unbekannte Superfood-Wunder

Für die Mapuche, ein indigenes Volk in Chile, gehört die Dunkelviolette Beere zu den Grundnahrungsmitteln… und zufällig gehören sie zu den Menschen mit der höchsten Lebenserwartung. Wirklich Zufall? Tatsächlich ist die Liste der Inhaltsstoffe der Maquibeere sehr beeindruckend. Sie enthält fast das doppelte der Menge an Antioxidantien wie die Acaibeere und die ist bereits ein […]

Mehr erfahren
Chia-Samen Superfood

Warum Chia-Samen so angesagt sind

Nicht nur Stars, wie Orlando Bloom und Gwyneth Paltrow, schwören auf Chia-Samen als Kraftquelle. Mittlerweile sind die kleinen Kraftwunder aus den Regalen der Supermärkte nicht mehr wegzudenken und das nicht ohne Grund! 1. Beeindruckende Inhaltsstoffe Chia-Samen sind zwar winzig (kleiner als Sesam) aber unglaublich reich an Nährstoffen. Sie enthalten einen hohen Anteil an Mineralstoffen wie […]

Mehr erfahren