Chiasamen – Super! Aber Vorsicht bei der Dosierung

Am Anfang dachten wohl viele Chiasamen sind auch nur ein Ernährungstrend von vielen aber Gutes setzt sich eben durch und so haben sich Chia Samen fest in den Regalen von Supermärkten und Co. etabliert, selbst in Online-Apotheken habe ich das Superfood schon gesehen.

Kein Wunder, Chia Samen enthalten sechsmal so viel Calcium wie Milch und zudem einen hohen Anteil an Eisen, Omega-3-Fettsäuren, zahlreiche Antioxidantien und Ballaststoffe.

Das Ei der veganen Küche

Die Quelleigenschaften machen Chia außerdem zu einem vielseitigen natürlichen Binde- und Verdickungsmittel. Als Ersatz für Eiklar ist es gut geeignet für die vegane Küche.

Vorsicht bei der Dosierung

Es könnte der Eindruck entstehen, dass aufgrund der kleinen Größe von Chia Samen, besonders viele davon gegessen werden sollten.

„Hingegen deckt ein Esslöffel Chia bereits ein Viertel unseres empfohlenen Tagesbedarfs an Ballaststoffen“, so Superfood Expertin Julie Morris und weiter: „Wenn wir dazu viel Flüssigkeit zu uns nehmen, können sich die Samen im Magen ausdehnen und vermitteln somit ein wunderbar langanhaltendes Sättigungsgefühl. Deshalb wird das Superfood auch gerne für Diäten verwendet.“

Alternativ zu einer großen Flüssigkeitsaufnahme, können die Samen bereits vorher in Wasser, Mandelmilch, Kokoswasser und Co. eingeweicht werden.

Rezepte speziell mit Chia-Samen findest du z.B. hier:

Rezepte mit Chia Samen

Besonders beliebt ist der Chia-Samen Pudding. Ob mit Mango, Erdbeere oder wie in diesem Rezept aus Simply Vegan mit Granatapfel, der Pudding ist ein schmackhafter Hingucker.

Chia-Pudding

Für 4 Portionen

500 g Sojajoghurt »Vanille«

3 EL dunkle Chia-Samen

1 Granatapfel

2 Stiele Minze

  1. 10 Minuten

(plus 8 Stunden quellen)

  1. Am Vortag Sojajoghurt und Chia-Samen verrühren

und die Masse in vier Gläser verteilen. Zugedeckt

im Kühlschrank über Nacht quellen lassen.

  1. Granatapfel vierteln und die Kerne herauslösen.

Minzblättchen abzupfen. Chia-Pudding mit

Granatapfelkernen und Minze anrichten.

Tipp: Wer es etwas süßer mag, verwendet statt Granatapfelkernen je nach Saison Himbeeren, Erdbeeren, Bananen, Birnen oder geraspelte Äpfel.

Chiasamen

Chiasamen