Hanf – ein legales Superfood?!

Als ich hörte, dass Hanf ein Superfood sei, waren meine ersten Gedanken:

Wird man vom Verzehr nicht „high“? Sind Menschen, die Hanf rauchen besonders gesund? Wie erklärt man der Polizei, dass es der gesunden Ernährung dient?

Doch alle diese Fragen wurden zugleich beantwortet: Neben dem Hanf mit berauschender Wirkung gibt es den sogenannten Nutzhanf. Dieser enthält kaum den Wirkstoff THC (=Tetrahydrocannabinol), der zu einer Änderung der Wahrnehmung führt, und fällt daher nicht unter das Betäubungsmittelgesetz. Die Samen des Nutzhanfs werden legal in vielen Supermärkten und online als Superfood verkauft.

Hanf – so neu ist das Superfood gar nicht

Die Aufzeichnungen belegen, dass Hanf schon vor 12 000 Jahren verwendet wurde. Und Hanf war eine der ersten Pflanzen, die in der Kolonie von Jamestown angebaut wurden, noch bevor die USA gegründet wurden. (Seine Verwendung war so vielfältig, dass 1619 Landwirte gesetzlich dazu verpflichtet waren, Hanf anzubauen.)

Inhaltsstoffe

Hanf ist eine enorm nachhaltige Pflanze, deren Öl in den Samen essentielle Fettsäuren in einem ausgewogenen Verhältnis enthält (einschließlich der für das Herz gesunden Omega-3-Fettsäure). Mit einer hohen Sättigung an pflanzlichem Protein von hervorragender Qualität, ist Hanf leicht verdaulich und wartet mit allen essentiellen Aminosäuren auf. Hanf enthält außerdem eine Vielfalt an Mineralien, insbesondere Eisen, Kalium, Zink und Magnesium.

Rezepte

Champignon-Schiffchen mit Hanf Samen

Champignon-Schiffchen mit Hanf Samen

Hanfsamen sehen nun wirklich dekorativ aus und verleihen dem Gericht eine sanftig nussige Note. Sie können auf viele Gerichte einfach gestreut werden, wie auf diese Champignon-Schiffchen. Die Hanf-Samen sind doch auch etwas fürs Auge 😉

Geschmack

Weiche rohe geschälte Hanfsamen schmecken ähnlich wie Sonnenblumenkerne und können als nussige Zugabe in Rezepten verwendet werden. Geröstete Hanfsamen haben einen nussigeren, mandelähnlichen Geschmack.

 

 

 

 


 

Rohkakao Superfood

Kakao macht glücklich – Aber bitte „roh“!

Wir haben es doch schon immer gewusst: Kakao bzw. Schokolade macht glücklich. Schon im frühen Reich der Maya ein geschätztes Genussmittel, ist Kakao der natürliche Rohstoff für die beliebteste Leckerei aller Zeiten: Schokolade. Doch Kakao ist nicht gleich Kakao Im Englischen unterscheidet man zwischen Cacao und Cocoa: Der Unterschied zwischen den beiden ist, dass „cacao“ […]

Mehr erfahren